Über

Hallo, da draußen im weiten www.....

 

Ich freue mich, dass ihr meinen Blog besuchen kommt.

Ich? Wer bin ich eigentlich??

 

Ich bin Mick, meines Zeichens ein redwheaten, 74cm hohes und 45 kg schweres Fellmonster mit einen Streifen verkehrtherumwachsendem Haar auf dem Rücken - also ein Rhodesian Ridgeback 

 

Ich möchte euch hier in meinem Blog ein wenig von meinem Alltag erzählen, von meinen Menschen, meinen Freunden, von dem was ich nicht mag, was ich liebe und was so rund um mich herum passiert.

Vielleicht macht es euch ja Spaß ab und an hier zu lesen und wir sehen uns öfter....

 

Liebe Grüße,

 

euer Mick

 

 


Werbung




Blog

Wie alles begann.....

 

 

04.01.2007

Mick ist heute bei uns eingezogen

Ein Traum von einem Hund, kann ich nur sagen

Davon abgesehen, dass er mir ein Stück Butter samt Dose von der Arbeitsplatte geklaut

hat, als ich Püppi ins Bett verfrachtet habe, und dann auch noch seine Leckerchentasche

entgültig geleert hat, ist er momentan ein sehr ruhiger Vertreter und liegt jetzt vor René

vor der Couch und pennt.

Man sollte nicht glauben, wie groß 74 cm in Wirklichkeit sind , der Süße guckt mir

beim Kochen glatt in die Töpfe

Alles weitere in den nächsten Tagen, wenn wir ein wenig zur Ruhe gekommen sind und uns

ausgiebig beschnuppert haben.

05.01.2007

so, die erste nacht haben wir erfolgreich hinter uns gebracht, in dem wir mit mick im

wohnzimmer übernachtet haben.

mick lag zuerst vor der couch, verzog sich irgendwann in sein bett und konnte bis renè

zur arbeit musste auch schlafen.

allerdings hat er mehrmals nachgesehen, ob wir auch noch schlafen und uns dabei geküsst

alleinbleiben kann mick nicht.

geh ich aus dem erdgeschoss, weint er vor der flurtür und selbst als ich zur eigenen

körperpflege hinter der duschwand veschwunden bin saß er vor der offenen badtür und

jammerte vor sich hin.

irgendwann musste ich ein paar minuten in den keller und als ich wieder hochkam, war der

mülleimer geleert und aus der fensterbank im wohnzimmer hatte sich einer meiner

riesentannenzapfen auf den teppich geflüchtet.

fressbares ist vor mick nicht sicher - er bettelt und hat mittlerweile auch das katzenfutter

gefunden

gott sei dank hat er das stück butter und die viele fleischwurst von gestern abend gut

verkraftet

katze sam akzeptiert er und ist bloß ziemlich ietzig gewesen, weil unser katzenvieh, äußerst

arrogant, nicht wirklich mit ihm spielen wollte.

an der leine geht mick supergut, was für mich natürlich ein großer vorteil ist bei seinem

gewicht. allerdings hat er ridgebacktypisch schon einen sturkopf, konsequent muss man bei

ihm absolut sein.

so langsam kommt er an und schafft es jetzt auch schon zwischendurch mal in seinem bett

zu schlafen, während ich meiner hausarbeit nachgehe.

06.01.2007

mick kommt an....

da mick unglaublich, nahezu fast perfekt ausgebildet ist, ist es sehr einfach mit ihm zu

arbeiten.

es fällt schwer, ihn nicht zu fordern, sondern wirklich erstmal in ruhe ankommen zu lassen.

es liegt an uns, mick lesen zu lernen.

bedingt durch sein alter verhält er sich teilweise wie ein riesenbaby, tollpatschig und

manchmal für püppi ein wenig zu stürmisch, aber rené  hat gestern mit mick´s pfeife

gearbeitet, als ich im büro war, und ist schwer begeistert.

die kommandos sitzen perfekt - im vollen lauf ein "steh" und dieser hund ist zur salzsäule

erstarrt, obwohl er gerade die freigabe zum leckerchen holen erhalten hatte

waaaaaahnsinn!!!!!!!!!!!!

hier im haus verhält er sich sehr ruhig und sehr vorsichtig - auch beim spielen mit seinem

quietschball ist er noch nirgends wirklich angeeckt, hat nur aus versehen seine

riesenpranken auf den couchtisch gehauen, weil er den abstand zwischen anrichte und tisch

unterschätzt hatte

erzogen ist mick nach dem prinzip von jan fennell....genau unsere linie

jetzt will ich aber selbst mal was sagen:

hallo da draußen, hier ist mick

soll ich euch mal was erzählen? hier gehts mir gut, anders als in meinem alten zuhause,

aber gut.

voll gemein ist nur, dass ich seit heut nachmittag immer so komische kalte und

fürchterlich nasse güsse abbekomme, wenn ich in richtung katzenfutter oder mülleimer

schleiche - ich hasse wasser!!!!!

anmerk. der redaktion:

wir sind seit mittags mit einer druckluftwasserflasche (umgangssprachlich wohl

"supersoaccer"?) bewaffnet seit dem passt dieser riese erstaunlicherweise sogar unter

unseren küchentisch

jetzt liegt der riesenbär auf seinem kissen (ich hab die wanne im wohnzimmer

weggenommen, das sah immer so ungemütlich eng aus ) und SCHNARCHT

, so kaputt ist er vom üben, toben und weihnachtsbeleuchtung abbauen.

ganz fürchterlich erschütternd fand mick, als rené auf die garage kletterte, um das kabel

zu lösen, und er nicht die leiter mit rauf konnte - was hat der arme hund geweint

zur mittagszeit war er schon so kaputt, dass er prompt verpennt hat, dass ich unglaublich

lange 20 minuten im obergeschoss mit hausarbeit beschäftigt war und staunte mich völlig

und an, als ich mit einem mal wieder in der tür stand - das ist ausbaufähig

einziges problem ist wirklich micki´s fresssucht - da wird nicht nur püppi, sondern sogar mir

im vorbeigehen ein keks aus der hand geklaut

07.01.2007

völlig erschossen gab mick gestern abend, außer leisem schnarchen, keinen mucks mehr

von sich und schaffte es grad so mit mühe und not um 23:00 uhr nochmal pipi machen zu

gehen

übrigens haben wir im impfpass festgestellt, dass püppi und mick am selben tag geburtstag

haben, mick ist "nur" 3 jahre jünger - allerdings 3 mal so groß und schwer

08.01.2007

guten morgen,

unsere nächte verlaufen, von plötzlichen knutschattacken und 4:15 "katze wollen wir

spielen??"-anfällen ruhig. wir schlafen noch im wohnzimmer, da mick doch große

verlustängste zeigt, wenn er merkt, dass er allein gelassen wird.

er macht zwar nix kaputt aber weint und jammert sehr .

besonders rené hat es ihm angetan - der kann nicht mal mehr allein klo

in kürzester zeit hat mick gestern neue "dönikens" gelernt - dann ist er im haus völlig ruhig

und pennt die meiste zeit. kopfauslastung ist alles bei diesem tollen kerl

09.01.2007

der erste freilauf

heut morgen bei unserer runde haben wir tessa´s alten lover jay getroffen, einen 9(?)

jährigen labbi-granny, der sehr resolut und immer im freilauf ist.

sind wir also zusammen ins feld gestapft, weil mick sich so über eine, ihm körperlich fast

gewachsene, hundebegegnung gefreut hat und lange brauchte ich nicht überlegen... mick

also von der leine abgemacht, kurz die rangfolge klären lassen und dann ging die post ab!!!

herrlich, kann ich nur sagen!!!

mick zeigte sich altersentsprechend natürlich ultraverspielt, hat sich von jaychen in seine

schranken weisen lassen und diese auch selbstverständlich akzeptiert. es gab keinerlei

probleme wg stöckchen suchen, tragen, apportieren, leckerchen annehmen o.ä.

tolltolltoll!!!!

im dorf hört mick leider wie ne karre mist seit gestern nachmittag - wir haben 3 läufige

hündinnen, wie ich mittlerweile erfahren habe.....die hormone spielen verrückt

deshalb klappen auch die alltäglichen übungen nicht so richtig gut, mick kann sich grad sehr

schwer konzentrieren

alleinbleiben ist für mick die hölle. wir mussten gestern einkaufen und hatten die jungs (12

und 15) zwar angewiesen sich unten im eg aufzuhalten, mick aber ansonsten zu ignorieren.

mick hat leider die ganze zeit nur geweint und auch heut früh, als rené zur frühschicht ist,

gabs wieder ein bärentheater in allen jaul- und belltönen.

auch mir ist es nicht möglich, mich auch nur ein paar minuten im keller oder og

aufzuhalten.

bislang macht er zwar nix kaputt, wenn er allein ist, aber das geweine ist die hölle....

das wird eine langwierige geschichte werden, fürchte ich...

1 Kommentar 16.4.08 09:06, kommentieren

11.01.2007

moin da draußen im www

hat zufällig jemand von euch eine bedienungsanleitung für einen akku-sauger und kann mir

diese ausborgen????

es ist mir sooooooooo peinlich

vorgestern abend musste meine familie zur oma zum geburtstag und ich hab mich schon

gefreut "oh, wir gehen nochmal raus????" pustekuchen - die sind ohne mich weg

mir war so langweilig und ich war sooooo einsam, raus konnte ich nicht, weil rené die

türklinke zum flur hochgestellt hat, seit ich weiß, wie man türen öffnet, also hab ich mir

zugang zum wohnzimmer verschafft, die klinke hat er vergessen

aus allen fenstern hab ich geguckt, wo meine leute wohl hin sind, diese lamellenrollos

halten aber auch gar nix aus das hinter der couch ist jetzt jedenfalls hin und das

raffrollo hängt auch auf halb sieben, da bin ich mitm fuß drin hängengeblieben

püppis haarspangenschachtel musste mal aufgeräumt werden, aber diese kleinen

fitzeldinger hab ich nicht richtig fassen können, hab ich also liegen gelassen.

dass mir aber im bad die schöne vase mit dem glücksbambus runtergedonnert ist, tut mir

echt leid die vase ist zwar heil geblieben, der bambus auch - aber da war unheimlich

viel blauer dekokies drin und, naja....ich wollte den mit dem kleinen handstaubsauger

wegsaugen (ich wusste noch vom vortag wo der ist, weil katja den für die couch benutzt

hatte) - aber ich kriegte ihn nicht angeschaltet! nicht mit den krallen und auch nicht mit den

zähnen....das ding hat nur einen schiebeschalter, der nicht einrastet und ich hab mich soooo

bemüht, aber selbst meine eckzähne konnte ich da nicht einhakeln

blieb die ganze schweinerei also liegen, bis meine familie nach 2, 5 stunden endlich geruhte

wieder hier einzutrudeln

ich hab mich gleich entschuldigen wollen, war sooooooooo unglücklich wegen des ganzen

chaos - aber die haben keine reaktion gezeigt....nicht geschimpft, mich aber auch

keines blickes gewürdigt

erst als rené gesehen hat, dass die wohnzimmertür ein paar manikürstreifen bekommen

hat, gabs einen tiefen seuftzer von seiten katja

wenn mir also nochmal sowas passiert....vielleicht kann mir von euch jmd aus der klemme

helfen?????

allen einen schönen tag, euer mick

 

was soll ich sagen.....so ´ne rübe aber es war ihm wirklich unangenehm

gestern war er dafür um zu lieber, der süße! ich hatte an der haustür eine

"bedienungsanleitung" für meine gäste befestigt und alles hat wunderbar geklappt

auf "bleib" blieb er liegen, bis alle drinnen waren und durfte nach ein paar minuten auf

kommando "guten morgen" sagen. ganz langsam und vorsichtig war er *freu*

und dann war von mick nix mehr zu sehen , selbst als wir meine 8-monatige nichte

mit ihrem hopser in die wohnzimmertürzarge gehängt haben, das alles interessierte mick

nicht die bohne.

abends, als meine eltern hier waren, hab ich ein bisschen mit seinen tricks angegeben.

meiner mutter brach gleich wieder der panikschweiß aus - aber dass mick mir alles

runtergefallene aufhebt, hat auch sie schwer beeindruckt , tempos, ziggischachtel,

schlüsselbund, alles wird sich zurechtgelegt und apportiert. gut, an der feinmotorik müssen

wir noch arbeiten (die ziggis waren ein wenig knautschig) aber sowas ist bei der hausarbeit

natürlich sehr hilfreich neuerdings fällt mir natürlich alles runter

besonders niedlich ist, dass mick alle leckerchen weglaufen und vorm fressen erst

totgespielt werden müssen , da rutscht dann schon mal ein ziemer unter die couch

und er überlegt mit runzliger stirn, wie er ihn wohl wiederbekommen kann .

hat er ihn wieder, flüchtet sich der ziemer meist unter das dicke hundekissen, welches dann

umgegraben wird, damit er ihn letzendlich erlegen kann - zum totlachen

allerdings braucht er dafür ordentlich platz, seine wanne oder das kissen schiebt er dabei

schon mal quer durchs zimmer

so, nu zockeln wir mal ins feld - hauptsache ich flieg nicht weg bei dem sturm, aber zur not

halt ich mich an unserem riesenbaby fest

und wer es schon ahnt....mick bleibt natürlich bei uns *g

um es mal in unserem fußballjargon zu sagen: "its coming home, its coming home, its

coming, mick is coming home!" *träller*

so einen hund kann man sich einfach nicht entgehen lassen, immerhin hat mick mich, an

seiner leine hängend, vorhin vor dem sicheren abflug gen wohin-auch-immer bewahrt, als

mich eine ganz fiese böe erwischt hat und er dieser tapfer standhielt verflucht, ist das

ein sturm bei uns hier

nun liegt er auf seinem neuen bett (das rote untendrunter, luxuriös sogar mit kopfkissen)

das pünktlich heute eingetroffen ist, und knuspert ein rinderöhrchen)

es ist schön, wenn man das gefühl hat,

hier ist ein hund "nach hause" gekommen.

ich mach mir dabei keine illusionen - wir werden sicher das ein oder andere mal

aneinanderrasseln, aber bislang ist mick einfach wie ein 6er im lotto.

voll cool ist, dass wir mick so klasse in die hausarbeit einspannen können. von der

katzenfutterdose bis zum handfeger trägt er einem alles auf kommando hinterher und gibt

es auch fein aus. dabei muss ich immer an arcon mit der zeitung denken

nur den "pfeiftrick"......den hatte er in suza´s gegenwart leider vergessen

hundebegegnungen verlaufen bislang absolut problemlos. nachbarsschäfi kalle musste zwar

nach dem ersten beschnuppern prollen, aber mick reagierte völlig hundegerecht mit

kopfwegdrehen, angähnen "hey kalle, ich will dein kumpel sein!" und versteckte sich sogar

hinter mir

gestern hatte er dann noch doppelten damenbesuch und da war die freude natürlich riesig!

mick war in absoluter spiellaune und weder rinderohr, leckerlies noch bett wurden

gegenüber melody verteidigt.

leider hat unser grobmotoriker ein mal auf mellis flusen am der rute gelatscht und nun

haben wir ein wenig melli-fell als erinnerung hier zu hause

UND er hat vor lauter freude und aufregung gegen den türrahmen der küchentür gepinkelt -

DAS hat wirklich noch kein hund hier geschafft

auch mit kiara ging er problemlos gassi und musste in seiner tobefreude allerdings ein paar

mal ausgebremst werden.

zu guter letzt musste ich tatsächlich aufpassen, dass christa und suza mir den süßen nicht

einpacken und klauen er hat sich wirklich tadellos benommen - ich bin sooooooo stolz

auf den "kleinen" kerl

mick hat 74cm stockmaß, wie laaaaaang er ist, haben wir noch gar nicht gemessen

und JA.....ich gebe mich geschlagen....ich kann nicht ohne hunde.....

 

16.4.08 11:43, kommentieren

17.01.2007

wir waren eben 5 km radfahren!!!!!!!!!!! ich finde grad in meiner begeisterung kein ende

und bin sooooo stolz auf mich, dass ich mich das gaaaaaannz allein getraut habe (rené

schläft nach der nachtschicht und hat das jetzt leider verpasst )

zuerst hatten wir leichte orientierungsprobleme, auf welcher seite mick denn nu am rad

laufen sollte, aber auf dem rückweg gings dann echt prima

zwischendurch im freilauf hat er sich immer toll umgesehen, wo ich denn nu bleibe....er war

definitiv schneller als ich, aber ich bin auch wegen einer fiesen erkältung ein wenig

angeschlagen

an unserem kleinen bach ging mick sogar baden - für superleckerlies geht er dann doch ins

wasser

mein besonderer dank geht an familie hirsch, die sich im feld gaaaaaaaaaanz klein gemacht

hat und keinen mucks von sich gab, so sicher war ich mir bei dem anblick des, ca 15 tiere

fassenden rudels, dann doch nicht, dass mick mich nicht vom drahtesel zottelt

mein tag ist heute also schon gerettet und mick scheint ziemlich "tot" zu sein

16.4.08 11:47, kommentieren

20.01.2007 Mick vs Kyrill

mick und der sturm.......war sturm?????

natürlich ist das wetter der letzten tage nicht ganz spurlos an bärchen vorbeigegangen.

drinnen verpasste mick, dass ich heulenderweise abends auf der couch bibberte, weil mein

göga uns einfach so im stich gelassen hatte und zur arbeit gefahren ist. ich hatte eine

höllenangst, weil wir nach hinten raus ja das freie feld und somit auch die freie

angriffsfläche haben - bis auf ein paar lose dachziegel und mal wieder einen kaputten zaun

ist aber gsd nix passiert *schwitz

draußen war mick dann aber um so aufmerksamer! ganz dicht bei mir, nur schnell zum

busch, hinhocken (babylike pinkeln is immer noch sehr in bei ihm) und ständiger

augenkontakt "mama flieg mir nicht weg" als wir um 22:00 nochmal schnell zum lösen

waren *freu (ich überleg aber für solche notfälle ihm wirklich das klo schmackhaft zu

machen, da kommt er super dran und aufn stuhl setzt er sich schließlich auch manchmal

)

einzig und allein "kummer" macht mir, dass ich BigMick definitv nicht davon abhalten kann,

ein riesentheater zu machen, wenn er alleinbleiben muss. resultat: wir hatten, absolut

entgegen unserer grundsätze, einen hund im schlafzimmer, als ich arbeiten und göga nach

der schicht schlafen musste

irgendwann wird er wohl begreifen, dass wir ihm nicht weglaufen.....und butter hab ich

immer auf vorrat im tiefkühler

ansonsten is hier immer noch alles cool....ich hab ihn mal angeklickert, was ihn sichtlich

kopflich auslastet und am gescheitanderleinegehen arbeiten wir auch grad intensiver

1 Kommentar 16.4.08 11:50, kommentieren

26.01.2007 Schnee *hurraaaaaa

leute!!! hier schneits!!!

nur der olle wind, der is ätzend. da frier ich immer so schnell, wenn ich im dorf an der leine

gehen muss. wir sind im moment nämlich seeeeeehr langsam unterwegs, mama is nicht fit

und schlecht zu fuß

deshalb gehen jetzt auch immer die jungs mit - nicht dass die mich halten könnten, wenns

plötzlich so lecker irgendwo nach hundedamen riecht oder ich erschnuffeln muss, wer da vor

mir hingepieselt hat *höhö* , aber mama könnte sich immerhin retten

da mama nicht fit ist, hab ich ein neues privileg: ich darf solang papa arbeiten ist, abends

auf der couch ihren rücken wärmen....aber PSCHHHHHHHTTTTTT!!!!!!!!! sonst kriegt mama

motze

im feld aber, da darf ich rennen, rennen und nochmal rennen. gestern haben wir hase und

igel gespielt - was tut man nicht alles zur belustigung seiner leute

merkwürdig war gestern, dass ich nicht an das wasser in meinem draußennapf kam - hab

mir voll den rüssel eingehauen, als ich riesendurst hatte *klong* machte es und ließ

sich nicht schlabbern

beim dritten versuch kam´s mir dann entgegen und mir schwanten schon nasse füße

aber nüx..... gekullert isses und ging gut zum fußballspielen

naja, weil ich so brandig war, hab ich´s zum schluss einfach gefressen

 

so, ich versuch nu mal den platz auf der couch zu erobern, mal sehen, ob mama mir das mit

den 8 fischstäbchen von vorhin verziehen hat

1 Kommentar 16.4.08 11:54, kommentieren

28.01.2007

das mit den fischstäbchen konnte ich, gegensatz zu dominik, ja noch verschmerzen.....

ABER dass dieser vielfraß mir nach
  • 500g hühnerhälsen
  • 100g kartoffeln
  • 5 esslöffeln quarkpaps (quark, babane, apfel, zucchini, öl)

auch noch die geschlossene 5kg-tupperschale mit meinem mühsam geschnippelten

kartoffelsalat fürs jugendfußballturnier vom schrank holt.....damit hatte ich nun nicht

gerechnet

ich hab ihm bauchkneifen ohne ende gewünscht - aber nüx....frisst wie ein

mülleimer und steckt das alles so weg, der sauzahn (gott sei dank wars wirklich nicht viel

salat, der in seinem magen landete, außerdem nehm ich ja auch immer light-majo)

ein bisschen entschädigt hat mich aber, als ich mit ihm zu fußballturnier vom göga in die

sporthalle gefahren bin und ein raunen durch die (ich gebs zu, wenigen) zuschauer

ging...."boah....guck maaaaaaa...."

allerdings gabs auch den kommentar: "müssen kampfhunde nicht nen maulkorb tragen?"

bisschen aufgeregt wg der situation war micky schon, hat sich aber im laufe der einen

stunde dann doch entspannen können - da war er dann wieder mein feiner kerl

16.4.08 11:59, kommentieren

29.01.2007 Erster Besuch beim Tierarzt

TIERSCHUTZ!!!!!!!!!! HILFÄÄÄÄÄÄ!!!!!

ich glaub, mit meinem umzug hier her, das war doch keine so gute idee

irgendwie sind in der küche überall springbrunnen versteckt, seit ich regelmäßig mama´s

kochkünste überprüfe - muss doch wissen, was meine angehörigen so leckeres

verspeisen

das beste kam dann heute: nachdem ich jetzt täglich als sparrings- und joggingpartner für

die verschiedensten dorfhunde in diesem kaff und als hausmädchen beim wäscheaufhängen

missbraucht werde (heute konnte ich bis mittags keinen schritt laufen, weil ich so kaputt

war) sind wir nachmittags ausgefahren.

war nicht weit, und püppi hat mich hinten im kofferraum toll bespaßt.

wir steigen aus und ich riech auf einmal gaaaaaanz viele hunde

wir klingeln an der haustür und ich bin schon ganz hibbelig, da öffnet eine frau und ich

werde von zwei terrier-damen angefallen, die eine brummte wie doof und die andere

kläffte mich dumm von der seite an *bodenlos*. die frau hat ganz schön geschimpft, hat

aber nix genützt.....terrier eben

im hinteren zimmer war dann eine frau mit lustigen locken und einem noch viel lustigeren,

bunten, mit ganz vielen tieren bedrucktem kittel.

die war echt lieb, aber ich hab mit recht dem frieden und der doc astrid, wie mama mir

verraten hat, nicht getraut!

*örks*.....da war auf einmal was in meinem pöter ......kein fieber, was auch immer

das heißen soll. dann musste ich auf so ein doofes gestell 40kg - lt doc astrid ist

das auch gut und dann musste ich ihr komisches halsband küssen, bevor sie mir

das dann an den bauch gelegt hat und alle ganz still sein mussten mein herz hat

komisch gerumpelt, sagt sie......papa wurde gleich ganz grün vor schreck. aber doc astrid

sagte, dass wäre für den moment okay, weil ich so viel angst hatte, dass von meinen

stolzen 74cm nicht mehr viel übrig war

und dann kullerte doc astrid lauter lecker futter auf den boden und ich fress so vor

mich hin.....DA PIEKT SIE MIR SO RICHTIG IN MEINEN KNACKPOOOOOO so´ne linke

bazille, das zahl ich ihr heim

und dann noch mit mir kuscheln wollen....neenee.....kannse vergessen, basta!!

bonbons gabs auch noch für zuhause..... 4 stück in lecker leberwurst und die darf ich noch 2

tage lang nehmen, damit sich keine würmer in meinem bauch einnisten (die sammy die

hatte grad welche *bäääääähhhh*)

lt mama heißt das im klartext: ich bin soweit gesund und nu auch geimpft. warum das so

weh tun muss, versteh ich allerdings nicht. und in 4 wochen soll ich da nochmal hin

dafür hab ich nu aber ein voll schickes geschirr

ich spiel vorläufig erstmal die beleidigte leberwurst und ignoriere meine leute vollständig,

bis die sich bei mir entschuldigt haben

gute nacht, euer mick (dem immer noch der hintern wehtut!!)

16.4.08 12:03, kommentieren