Über

Hallo, da draußen im weiten www.....

 

Ich freue mich, dass ihr meinen Blog besuchen kommt.

Ich? Wer bin ich eigentlich??

 

Ich bin Mick, meines Zeichens ein redwheaten, 74cm hohes und 45 kg schweres Fellmonster mit einen Streifen verkehrtherumwachsendem Haar auf dem Rücken - also ein Rhodesian Ridgeback 

 

Ich möchte euch hier in meinem Blog ein wenig von meinem Alltag erzählen, von meinen Menschen, meinen Freunden, von dem was ich nicht mag, was ich liebe und was so rund um mich herum passiert.

Vielleicht macht es euch ja Spaß ab und an hier zu lesen und wir sehen uns öfter....

 

Liebe Grüße,

 

euer Mick

 

 


Werbung




Blog

16.02.2007

was gibts neues bei uns? eigentlich nix

mick ist ein toller kerl, der sich nach wie vor mit allem und jedem verträgt. nur mit

nachbarsschäfer kalle hat er sich letztens gekloppt, hat sich aber mit einem lauten brüller

aus der situation holen lassen. die prügelei ging von kalle aus und mick hat nur seinen ridge

schützen wollen, also bescheinige ich ihm mal wieder uneingeschränkte verträglichkeit.

wir waren vor 2 wochen auf der abf in hannover und mick war DER star: an allen ständen

menschen mit großen augen "moah, is der riesig"...."hm, wie heißt diese rasse

nochmal?"...."was für ein schöner hund!"...etc, etc

ist schon geil, wenn man mit dem hünen durch die menschenmassen schlendert, alle

staunen, wie gut er auf einen hört und ihn einfach nur bewundern

mehrfach wurden wir aber auch nach kontakten zu züchtern angesprochen

der ein oder andere zweibeiner war allerdings auch manchmal einem infarkt nahe, während

wir gemütlich durch die stände streiften und sich plötzlich instinktiv jemand umdrehte und

einem mittleren "pferd" gegenüber stand

gleich am eingang wurden wir übrigens vom einzigen weiteren ridgeback auf der messe

ausgebremst: oscar, ein 6 monate alter "zwerg". seine halter wollten ein neues halsband für

oscar kaufen und waren sich wg der zu erwartenden größe nicht sicher. also wurde bei mick

maß genommen, in der hoffnung, dass oscar auch mal so ein stattlicher kerl wird

am selben stand haben wir dann für micky das auf dem bild zu sehende

k9-geschirr erstanden - war übrigens das einzige und letzte in dieser größe auf der

gesamten messe - ist wie bei der damenbekleidung, übergrößen sind schwer zu bekommen

 

 

der verkäufer war allerdings sehr nett, wollte uns sogar noch eins schicken und langte rein

interessehalber mick einfach mal so ins maul "der is so etwa 18 monate alt, höher wird der

nicht mehr, nur noch breiter"

erfolgserlebnisse für mick waren auf der messe all die leckerlies, die er abstaubte und die

agility-karnickel, deren vorstellung wir bestaunten (was es nicht alles

gibt!!!!)

unser einziges wirkliches großes problem ist das alleinbleiben, egal über welchen zeitraum.

mick steigert sich derartig in seine panik, dass er das komplette mobiliar umräumt, jede

fensterbank und jeden schrank abräumt auf der suche nach uns. kaputt gemacht hat er

dabei noch nix wichtiges (wehe!) aber langsam gehen mir/uns die ideen aus

dass er dabei auch klaut wie ein rabe, kann ich verschmerzen, is ja schließlich meine eigene

unordnung, wenn ich meinen abwasch schmutzig stehen lasse und ihm 2 liter

schweinebratensoße förmlich so anbiete, dass er nicht nein sagen kann (dabei war

ich NUR 10 minuten oben, püppi ins bett bringen und lukas saß im wohnzimmer vor der

glotze......also war mick gar nicht alleine!!!)

wenigsten war das fleisch schon von uns aufgegessen und die soße sollte eigentlich in den

ausguss. hat ihm gut geschmeckt, nur ziemlich brandig war er hinterher

mit dominik steht er nu allerdings auf kriegsfuß, dem hat er jetzt mehrfach die

geschlossenen joghurts für die schule von der arbeitsplatte gemopst - 15jährige teens sind

da sehr eigen, was nahrungsbeschaffung, -lagerung und -aufnahme während ihrer

wachstumsphasen betrifft

mit tessa haben wir was das thema betrifft ja lange erfahrung und sind deshalb auch nicht

ungeduldig, aber eine lösung muss nun nach 8 wochen langsam her.

dabei kann er so unschuldig gucken:

 

1 Kommentar 16.4.08 12:26, kommentieren

20.02.2007 Tierarzt die Zweite

sie hat es wieder getan!!!!! wer???? DOC ASTRID!!!!!! was????? VORNE GEFÜTTERT UND

HINTEN GEPIEKT!!!!!!

aber von vorne:

samstag ist mama aufgefallen, dass ich im stehen den rechten hinterlauf schone, gehen und

rennen konnte ich aber normal. da war ein haselnussgroßer knubbel an meinem fuß

sonntag hat sie´s dann papa gezeigt.

weh getan hat es eigentlich nicht, auch anfassen lassen ging

ohne schmerzen.

gestern früh sind wir dann wieder radgefahren, so 4 km, und mitm laufen gab´s immer

noch keine probleme. nur im stehen....da musste ich immer das bein hochheben *hm

mama hat also irgendwo angerufen und abends sind wir dann losgefahren....wir kommen

um eine bestimmte straßenecke, ich guck misstrauisch aus dem autofenster....UND????? ich

riech´s schon  WIR SIND BEI DOC ASTRID ..... im auto hab ich schon panik

geschoben!!!! papa ist erst mal ne runde mit mir gelaufen, weil es so voll war und da nur so

ein miniwartezimmer ist, dass die praxis wg überfüllung geschlossen werden muss, wenn

ich da rein gehe

also standen wir dann so lange draußen vor der tür und plötzlich guck ich nach oben, was

seh ich????? meine mama, den papa, den lukas und einen ridge über den ridge hab

ich mich echt gefreut, aber alle familienmitglieder doppelt, war seeeeeeeehr merkwürdig,

ich hab echt gegrübelt

(anm. d. redaktion: die ta hat ein glasdach über der eingangstür, in dem wir uns natürlich

gespiegelt haben  

nach 1 stunde warten, jammern und weinen, einem collie, der mich voll angegiftet hat (hab

ich aber richtig zurückgebrummt ), etlichen panischen katzenhaltern, die sich aber

herzlich über mich riesigen jammerlappen amüsiert haben und einem bibbernden

zwergkaninchen, waren wir dann endlich dran. zuerst bin ich gleich mal auf die waage (fast

freiwillig): immer noch 40,5 kg, barfen bekommt mir sehr gut, meine blähungen sind davon

auch fast komplett verschwunden

diagnose am huf: eine böse entzündung, hervorgerufen durch einen dorn o.ä.

doc astrid, die übrigens wieder ihren lustigen bunten kittel trug, langte in die tolle

knistertüte und da kann ich ja dann nicht widerstehen  und stürze mich auf die kullernden

bonbons

PIEKS!!!!! und dann zum zweiten mal PIEKS!!!!! eine spritze antibiotikum und eine

gegen die schwellung und ab heute krieg ich wieder tabletten und muss mich ein bisschen

schonen - nix mit klettern die nächsten tage und radfahren darf ich auch nicht

aber immerhin ist es nix wirklich ernstes, mama hatte schon schiss, dass die mir den fuß

aufschnippeln müssen

aber nächste woche muss ich wieder zu der astrid und da krieg ich dann die letzte impfung,

was ja wohl heißt, dass ich wieder gepiekt werde - oder?????

mama hat gesagt, ich soll mir mal ein beispiel an der püppi nehmen. die hatte nämlich von

sonntag auf montag nachts einen bösen kruppanfall und der menschendoc musste kommen.

aber die hat das richtig tapfer weggesteckt. der menschendoc hat auch einen rr, wie wir

letztens festgestellt haben und hatte gar keine angst vor mir (wie die meisten menschen

) und der hatte mama auch das tolle buch von der petra stracke geliehen. naja, püppi

jedenfalls hat das wesentlich besser verkraftet als ich - ich liege seit gestern abend in

meinem bett und leide beleidigt vor mich hin

 

16.4.08 12:40, kommentieren

04.03.2007 Erwischt....

eigentlich dürfen wir das ja nicht....

 

aber schön war´s

 

 

16.4.08 12:52, kommentieren

17.03.2007

zeit, mal wieder etwas über mick zu erzählen....

unser zusammenleben funktioniert im grunde wirklich gut, ich glaube, mick hat uns

wunderbar im griff

katzenfutter liebt er, belohnt sich öfters selbst damit. müll wird gern sortiert und die letzten

joghurtreste aus den bechern geschleckt.

seine fürchterlichen blähungen sind seit barf auch fast verschwunden und nur manchmal

macht er "dicke" luft

alle hunde werden bespaßt, angefangen vom mini-jack-russel bis hin zu großen hunden. wir

haben auf unseren gängen jede menge spaß. es gibt kein konkurrenzverhalten bei

spielzeug, futter, etc.

regelmäßig hat mick seine 5 minuten, in denen er draußen flitzt, dass man meinen könnte,

ihn hätte der hafer geprickt. dabei ist er derartig schnell, dass man mit keiner cam

hinterherkommt.

göga hat ein video gedreht, mal sehen, ob wir das eingestellt bekommen

bedingt durch die jahreszeit, sind seine ohren ab und an auf durchzug gestellt, die marken

der hündinnen sind einfach zu lecker (männer.... )

man kann (muss) mick überall mit hin nehmen, baumarkt, selbst das versicherungsbüro

nach göga´s autounfall vor 14 tagen hat er erobert, legt sich lieb ab und wartet, bis es

weiter geht. letzte woche war er wieder mit auf dem sportplat: kyrill-aktion, die zweite. was

hat er geschuftet! stöcke geschleppt und gebuddelt, sich von allen seine streicheleinheiten

abgeholt. nur beim frühstück mussten wir ihn am trecker anbinden, die mettbrötchen waren

einfach zu verlockend

einzig das alleinbleiben gestaltet sich nach wie vor schwierig. obwohl er ansonsten wirklich

sehr ausgeglichen ist und den eindruck macht, er ruhe in sich selbst, reagiert mick mit

panikattacken, räumt immer noch das mobiliar durch die gegend und schreit sich die seele

aus dem leib.

wir haben jetzt pheromone bestellt und werden die unterstützend zum training verduften

lassen. mal sehen, obs wirkt....

wär schön, wenn ich mein schlafzimmer mal wieder NUR mit dem göga teilen könnte, vom

bett mal abgesehen

ihr lest richtig: mick schleicht sich nächtens schlangenartig unter die decke, 40 kg können

soooooooooooo leicht sein, dass wir morgens basserstaunt sind, wenn wir die augen

aufmachen , weil der schlingel es doch wieder geschafft hat.

tja, und dann war da noch unser morgengang vorgestern....

ich war mit mick bei meinen eltern und auf dem rückweg mit 3 vollen plastiktüten

bewaffnet, rechts über die schulter geworfen. mick hab ich immer links an der leine.

ich weiß nicht, wo ich mit meinen gedanken war, jedenfalls tats einen heftigen ruck an der

leine (da war wieder ne hündin unterwegs *sabber), ich rutsche auf dem sch....rollsplitt aus

und bin hintenübergeschlagen, dass es nur so krachte! mein erster richtiger unfall mit hund!

knochen sind alle heile, hab mir halt vom nacken bis zum hacken alles geprellt, was zu

prellen war, selbst das luftholen tut weh, und bin, dank der 3 tüten, wenigstens nicht mit

dem kopf aufgeschlagen. so alt und kaputt, wie ich mich seit vorgestern fühle, möchte ich

gar nie werden

mick stand sofort über mir und hat mich erschüttert abgeschlabbert, er hat sich genauso

erschrocken, wie ich selbst.

lerne: träume nie mit 40kg hund an der leine vor dich hin 

1 Kommentar 16.4.08 13:14, kommentieren

31.03.2007

heut hatten wir einen wunderschönen tag beim großen ridgeback-treffen in lachendorf bei

celle

40 - 50 ridges, eine traumhafte harlekindogge und ein paar andere rassen.....nur

schöööööööööööööööönnnnnnnnnnnnn und sehr nette leute haben wir auch kennengelernt

wer ein bisschen stöbern mag guckt hier:

 http://de.passado.com/p3/PhotoView.aspx?pid=196622

micky hat sich absolut toll verhalten, ein paar lady-hundeherzen gebrochen und zwei

kastraten mit netten damen verwechselt

nach meiner pirelle hatte ich doch einige kleine zweifel, ob ich das wirklich wuppe - aber

heut hab ich mich wieder richtig schwer verliebt

1 Kommentar 16.4.08 13:22, kommentieren

27.04.2007 Das Chaos

mahlzeit da draußen,

ich mag nicht mehr.....ich bin wütend, traurig, enttäuscht, hilflos....

letztens hab ich noch groß rumgetönt: wo mein hund nicht mit kann, da bleib ich auch

weg....

nun hatte meine freundin heut geburtstag und zum frühstück geladen. ich hab sie angerufen

und abgesagt, weil ich mir nicht sicher war, ob mick es mal eine stunde schaffen könnte

allein zu bleiben. er konnte nicht mit, wg 3 kleinstkindern, ner psycho-katze, diverser

hundeängstlicher anderer gäste und ich blöde, dumme pute hab mich doch tatsächlich

überreden lassen. ich bin so dämlich!!!!

normaler tagesablauf, mick legt sich nach dem frühgang und 500g hü-hälsen wieder hin,

ihm noch ein schweineöhrchen drapiert, ein auspackpäckchen hingelegt und bin gegangen,

als würde ich meine normale tagesarbeit verrichten. stört ihn ja eigentlich auch nicht mehr

(dank d.a.p.?)

komme nach 1 stunde heim (ist gleich um die ecke), steht mein hund auf dem hof (haustür

war abgeschlossen). er hat sich die stalltür aufgemacht, die wohl gestern jmd vergessen hat

abzuschließen. im stallflur der gelbe sack zerfleddert, leckerlie-eimer gekillt und geleert.

drinnen das chaos schlechthin:

  • tür zum keller auf
  • im flur scherben eines spielzeugs
  • futterbeutel "erlegt"
  • flurfensterbank leer, tapete abgekratzt

küche:

  • 1 süßigkeitenschale in scherben auf dem boden
  • kekskrümel
  • milchkarton "erlegt"
  • ascher vom tisch geräumt
  • fensterdeko aufm boden verteilt
  • schweineohr ist nicht angerührt

wohnzimmer:

  • fleischauftaueimer aussem keller geleert
  • samt 1 kg fleischmix gefressen
  • auftauwasser im teppich eingesogen
  • deko aus der fensterbank verteilt

im obergeschoss:

  • sämtliche türen auf
  • schlafzimmerfensterbank leer
  • 2 kinderzimmer umgeräumt
  • rollos aus dem fester gerissen

jetzt hab ich einen völlig überfressen hund, der so psychisch so fertig ist, dass er seit 1

stunde und die nächsten 3 tage wahrscheinlich durchpennt, nur weil ich aus reinem

egoismus nach 5 monaten mal wieder hundefrei an einem gesellschaftlichen ereignis

teilnehmen musste!!! ich bin so wütend auf mich selbst, weil ich mick´s gesundheit, seine

seelische verfassung und das bisher erreichte alleinbleiben von ein paar minuten so

leichtsinnig aufs spiel gesetzt habe wegen einem blöden weiber-geburtstagsfrühstück!!!

andererseits haben wir seit 5 monaten bislang nicht eine einzige gelegenheit gehabt als

paar, mit/ohne kids, etwas unternehmen können, nicht mal zusammen einkaufen waren

mein mann und ich.

ich bin wütend, traurig, enttäuscht, hilflos......

1 Kommentar 16.4.08 13:31, kommentieren

Mini-RR-Treffen

28.05.2007

bilder vom mini-rr-meeting bei bergen-belsen

http://de.passado.com/p3/PhotoView.aspx?pid=240544

von wegen mein hund is wasserscheu

10.06.2007 

hier vom besuch von kumpel BONO vom 10.6.

http://de.passado.com/p3/PhotoView.aspx?pid=251619

02.07.2007

und nochmal mit BONO

http://de.passado.com/p3/PhotoView.aspx?pid=265734

11.08.2007 

wer neugierig ist, darf sich bilder vom heutigen rr-mini-meeting bei uns zu hause ansehen

http://de.passado.com/p3/PhotoView.aspx?pid=282278

mick hat mehrere fiese kratzer von gestern, aber so ist das, wenn die riesen aufeinander

losgelassen werden

auch wir 2beiner haben einige blaue flecken, besonders ich, weil ich ja immer mittendrin

dabei sein muss

mick ist der größere, dafür ist bono "kompakter". ich hab noch keinen rr gesehen, der so

drahtig ist wie er. bono wirkt "runder" und "weicher", hat allerdings auch 48 kg und wird im

oktober erst 2.

der "kleine" coki ist 6 monate alt, hat auch schon gut 60cm und auch er sieht "weicher"

vom körper aus und war einfach nur zucker

püppi ist auch irgendwie
immer mittendrin, manchmal ist es wirklich schwer, weil sie

ja von baby an mit den hunden aufgewachsen ist und für sie alle hunde einfach nur lieb sind

(sind wohl meine gene, die da durchkommen)

 

1 Kommentar 16.4.08 16:44, kommentieren