20.01.2007 Mick vs Kyrill

mick und der sturm.......war sturm?????

natürlich ist das wetter der letzten tage nicht ganz spurlos an bärchen vorbeigegangen.

drinnen verpasste mick, dass ich heulenderweise abends auf der couch bibberte, weil mein

göga uns einfach so im stich gelassen hatte und zur arbeit gefahren ist. ich hatte eine

höllenangst, weil wir nach hinten raus ja das freie feld und somit auch die freie

angriffsfläche haben - bis auf ein paar lose dachziegel und mal wieder einen kaputten zaun

ist aber gsd nix passiert *schwitz

draußen war mick dann aber um so aufmerksamer! ganz dicht bei mir, nur schnell zum

busch, hinhocken (babylike pinkeln is immer noch sehr in bei ihm) und ständiger

augenkontakt "mama flieg mir nicht weg" als wir um 22:00 nochmal schnell zum lösen

waren *freu (ich überleg aber für solche notfälle ihm wirklich das klo schmackhaft zu

machen, da kommt er super dran und aufn stuhl setzt er sich schließlich auch manchmal

)

einzig und allein "kummer" macht mir, dass ich BigMick definitv nicht davon abhalten kann,

ein riesentheater zu machen, wenn er alleinbleiben muss. resultat: wir hatten, absolut

entgegen unserer grundsätze, einen hund im schlafzimmer, als ich arbeiten und göga nach

der schicht schlafen musste

irgendwann wird er wohl begreifen, dass wir ihm nicht weglaufen.....und butter hab ich

immer auf vorrat im tiefkühler

ansonsten is hier immer noch alles cool....ich hab ihn mal angeklickert, was ihn sichtlich

kopflich auslastet und am gescheitanderleinegehen arbeiten wir auch grad intensiver

16.4.08 11:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen