Melody 11.09.2004

ein knuschkuscheliges fellknäuel mit unglaublichen knopfaugen. ein bisschen erinnert sie

an fozzy aus der muppet-show - nur, dass sie eben schwarz ist.

mel ist ein kuvacz-mix (glaub ich), so etwa 12-14 wochen alt und ich bin gespannt, was da

auf mich zukommt.

zuerst hat sie mit tessa bekanntschaft geschlossen, allerdings sehr vorsichtig. nachdem ich

ihr aber ein tau gegeben hab, war sie schon nicht mehr wiederzuerkennen. die kleine motte

kann richtig toben und rennen. tessa hat mel auch schon zum spielen aufgefordert - aber

für heute war sie der kleinen wohl ne nummer zu groß.

um ein bad kam auch sie nicht drumrum - der geruch war nicht zu ertragen . so

richtig gefiel ihr das wasser zwar nicht, aber sie hat letzendlich schön stillgehalten. nur

fönen wollte sie sich nicht lassen, also liegt sie jetzt dick eingepackt bei rené auf dem

schoß, pennt und genießt sichtlich das schmusen.

12.09.2004

mel ist wirklich zuckersüß, hängt mir oder tessa ständig am zipfel

gestern abend war sie zuerst ziemlich erschossen von all den erfahrungen, neuen

gerüchen, den komischen menschen und dass sie auch noch duschen musste.

als ich die tolle leckerchentüte ausgepackt hatte, kam ein kleiner teddy zum vorschein, der

am po einen kleinen zettel angenäht hatte. dieser zettel musste natürlich sofort entfernt

werden und mel´s kleine zähnchen haben das auch sofort erledigt. meine güte, sie kämpft

mit dem teddy dermaßen, dass ich mir wahrscheinlich einen vorrat an stofftieren zulegen

muss, damit sie nicht die diddelmäuse der kids erlegt *g*

nach dem frühstück (sie hat alles in weltbestzeit verdrückt) gings ab in den garten. leider

ohne geschäft, das hat sie dann später auf dem schurwollteppich erledigt

ist ja auch alles so neu und unbekannt, und ein baby ist sie ja auch

mit tessa verträgt sie sich prima, auch umgekehrt klappts gut.

und lernbegierig scheint mel zu sein. dass man was leckeres zu fressen bekommt, wenn

man sich hinsetzt, hat sie prompt begriffen.

und wenns von draußen wieder ins haus geht, sitzt sie neben tessa unterm wandschrank,

denn da hab ich die leckereien deponiert und es gibt meistens was.

die 4 stufen runter zur haustür sind kein problem - nur etwas rutschig, was an ihrem

tapsigen gang liegt *g*

im moment liegt sie zu tessa´s füßen und pennt. sie möchte gern mit in den sessel, aber

die hinterbeinchen wollen noch nicht so recht hinterherkommen. da rollt mel sich eben

vorm sessel auf den teppich.

13.09.2004

ich bin jetzt den 2ten tag hier in meiner pflegestelle und kann euch sagen, dass es mir echt

gut gefällt. hier ist immer was los, soooo viele kinder waren gestern hier, haben mich

bestaunt und mit mir gespielt.

wenn meine pflegeeltern ins zimmer kommen, könnte ich mich vor freude immer kugeln,

weil ich doch soooo gern gestreichelt werde. auch tessa hat eine engelsgeduld mit mir -

wenn die auch nicht begreifen kann, dass ich morgens frühstücken darf und sie erst abends

was zu essen kriegt . ich bin ja auch noch klein und doch sehr dünn, was man unter

meinem flokati-fell gar nicht vermutet.

aber ihr spielzeug gibt sie mir ab und ich darf mich zum schmusen auch an sie kuscheln.

nur in die leftzen knubbeln darf ich nicht - dann kann sie ganz schön grummeln und zeigt

mir, wer hier das sagen hat . und dass ich nicht mit ihrer weißen schwanzspitze

spielen darf, finde ich gemein!!! dabei hält sie sie mir immer vor die nase....

wenn wir draußen sind, kann ich so richtig schön rennen. hier knispern und rascheln so

komische grün-braune dinger über den hof. die zu kommen von oben gesegelt und fallen

auf den boden und rascheln dann ganz komisch. macht echt spaß, die zu jagen.

wenn ich mich hinsetze und "mache" kriegen die hier voll nen anfall . ich glaube,

immer wenn ich DRAUßEN "mache", gibts viel lob und was feines - und DRINNEN schimpfe.

aber ich jammer dann ganz dolle - das zieht

gestern waren wir noch mit ganz vielen leuten zusammen auf einem fußballplatz. bisschen

unheimlich war das, aber da waren auch die kinder von vormittags und schon war´s nur

noch halb so schlimm.

nicht schön ist, dass ich zum schlafen in sone doofe box muss. ich hab die nachbarn ganz

schön unterhalten heute nacht. aber weil ich so aufgekratzt war und hier endlich ruhe sein

sollte, musste das sein. erst wollte ich ja den tierschutz alarmieren aber ich habs ja

eingesehen - so nach 2 stunden etwa *seuftz* und hab dann schön gepennt bis um 6 heut

früh.

jetzt waren wir draußen zum pullern und frühstück hatte ich auch schon. also gehts zum

2ten schläfchen zu tessa vor den sessel, die hat mich eben schon über den rasen joggen

lassen, weil ich ihr tau geklaut hatte

14.09.2004

auch der dritte tag ist jetzt vorbei und mel macht sich eigentlich prima. sie ist halt ein

welpe und sehr verspielt.

wir haben gestern unsere hecke geschnitten und die äste gleich geschreddert - erst war sie

ein bisschen erschrocken wegen des lärms, nach spätestens 3 minuten hatte sie aber schon

den ersten zweig gemopst und tobte über den rasen.

fressen tut sie sehr gut, kotabsatz sieht klasse aus und pullern tut sie auch prima -

mittlerweile sofort, wenn man sie rauslässt. nur melden muss sie noch lernen, aber das

wird sicher bald.

für leckerchen tut mel alles! sitz sowieso, aber gestern ist sie dann sogar mit bestechung

an der leine gegangen, was ihr vorher überhaupt nicht gefiel. so einmal die strasse runter

und wieder rauf ging sie mit, dann blieb sie vor unserem hoftor sitzen und wollte zurück

auf´s sichere gelände.

mit tessa versteht sie sich nach wie vor gut auch unser nachparspinscher toby wurde

gestern herzlich laut begrüßt. den hats nur nicht interessiert, weil tessa´s hinterteil ja so

lecker duftet und mel hat ziemlich schnell aufgegeben ihn zu bezircen.

heut haben wir unserem ta nochmal nen kurzbesuch abgestattet, um einen kleinen

check-up zu machen. immerhin 7,4 kg bringt mel auf die waage - da geht also noch was.

sie hat sich dort sehr lieb verhalten, nur einen was-weiß-ich-mix hat sie angemeiert,

nachdem er sie mächtig angefahren hatte.

nach uns kam eine alte dame - im schlepptau eine riesenvieh von dogge es

konnte einem himmelangst werden, so groß war die. mel traute sich erst nicht aus der box,

aber die (ebenso) alte doggen-dame neigte träge ihr haupt und schien zu sagen "komm

ruhig". tat mel prompt auch und beschnüffelte die riesin ausgiebig. also hundeverträglich

ist sie auf alle fälle.

neben uns stand eine andere dame mit einer katze in der box - null reaktion, bis katze im

behandlungszimmer geimpft wurde und jämmerlich weinte und fauchte. mel verzog sich in

ihre box

am besten war allerdings, dass es nach der erfolgreich absolvierten untersuchung ein

leckerchen vom doc seiner frau geben sollte und ich diese bat, mel erst absitzen zu lassen.

ich bin vor stolz fast geplatzt!!!! und frau doktor meinte: "wow, nach 3 tagen und nicht mal

auf ungarisch!"

wer sagte immer: herz, was willst du mehr????

15.09.2004 

mit tessa und melody

geht´s hier drunter und drüber, manchmal auch drunter durch

die beiden schnecken raufen sich so richtig zusammen, oder beißen, besser gesagt. tessa

eher liebevoll zurechtweisend, mel dann doch eher ziemlich fies. tessa´s leidender blick ist

manchmal nicht zu übersehen

einmal hat tessa vorhin dolle gemeckert. ich hatte beiden je ein halbes schweineohr

gegeben und mel kam mit ihrem in der schnute ein bisschen nah an tessa an. tessa grollte

zutiefst und mel verzog sich dann lieber.

schade, futternapf teilen klappt nämlich schon ganz gut, wobei sich beide mädels nix

nehmen

im moment diskutieren mel und ich grad aus, wo das kuschelmonster denn nu sein

geschäftchen erledigt. lass ich sie raus, macht sie spätestens nach 2 minuten, was sie

allerdings nicht daran hindert ne halbe stunde später nochmal auf den schurwollteppich zu

gehen oder auf den, von tessa ehemals bevorzugten, treppenabsatz

aber das wird - wär doch gelacht (wobei ich doch ein bisschen neidisch auf die anderen

"fertigen" pflegis bin )

mel ist sehr, sehr anhänglich, mittlerweile beobachtet sie mich sogar auf dem klo

und schmusen ist eh eines ihrer liebsten hobbies.

heute waren die beiden 3 stunden allein morgens. war ein empfang, wie ich ihn von tessa

kenne, freudig wedeln kamen beide aus dem stallraum gewackelt - beide hunde und alle

spielzeuge noch ganz und der raum war´s auch *g*

16.09.2004

heute haben meine pflegeeltern den garten herbstfest gemacht. da waren so viele

stöckchen und ästchen zu schleppen, dass ich jetzt völlig erschlagen bin!

und dann die vielen kinder "mello hier, mello da, mello mach mal sitz, feine mello...."

(ich hab meinen namen anscheinend weg )

aber mit den allen zu spielen macht mächtig spaß und an der leine bin ich mit dem einen

mädchen auch schon die ganze straße lang rauf und einmal wieder runter gelaufen. die

straße ist mir nicht so geheuer, aber seit ich entdeckt hab, dass dieses ding vor mir die

leine ist und man die beim spazierengehen fangen und ankabbern kann, merke ich gar

nicht mehr, dass ich eigentlich schiss hab

so, ich muss nu nochmal pipi machen gehen und dann ganz schnell ins bettchen (frauchen

schnarcht schon fast *g*)

gute nacht an alle, eure

mel(lo)

17.09.2004

und hier die neuesten meldungen:

MEL IST VERMITTELT UND GEGEN 20:00 UHR BEI UNS

AUSGEZOGEN

ich wünsche der neuen familie in warstein von herzen viel spaß und erfolg mit der kleinen motte und bei mel

möchte ich mich bedanken, weil sie es mir, als mein erster pflegi, wirklich leicht gemacht

hat

alles liebe und gute, kleiner wuschel, für dich und deine neuen dosenöffner, ein langes, vor

allem glückliches und gesundes, leben in freiheit wünsche ich dir!

deine pflegemama,

katja

p.s. rebecca fand´s nicht so toll, dass du im auto weggefahren bist. es wäre

superschön , wenn du ab und an von dir lesen lässt